Mit dem Lotto spielen kannst du zwar kein Geld verdienen, aber etwas Glück Geld gewinnen. Mittlerweile muss man dazu auch nicht mehr in das Lottogeschäft seines Vertrauens gehen, sondern kann auch online Lotto spielen. Der Vorteil dabei ist das du natürlich sehr flexibel bist. Außerdem bieten viele Websites Neukunden besondere Aktionen an, wie zum Beispiel einen gratis Tipp.
Darüber hinaus ist dieser Job auch schon recht fordernd. Denn du musst sprachlich begabt sein und dich gut ausdrücken können. Allerdings hängt dies auch von der Zielgruppe und dem Fachjargon dann ab. Beispielsweise könnten meine Beiträge auch sehr einfach von einem Studenten übernommen werden. Allerdings gefällt mir der Job sehr gut, sodass ich die Aufgabe nicht abgeben würde.
Ich habe im Vorfeld natürlich auch immer ein Spiel im Spielgeldmodus getestet und trainiert und mich später auch nur auf ganz bestimmte Spielarten spezialisiert. Ich habe mir so ein ordentliches Nebeneinkommen während meines Studiums aufgebaut. Wenn Dich das interessiert und Du denkst, dass Du die nötige Disziplin dafür mitbringst, dann solltest Du Dich bei diesen Anbietern kostenlos registrieren und meine Tipps befolgen. So kannst auch Du Geld verdienen mit Online Games.
Zahlreiche Unternehmen, Parteien wie auch Institutionen interessieren sich für die Meinung der Käufer wie Bürger. So werden Umfragen in Auftrag gegeben, um schon im Vorfeld in Erfahrung zu bringen, welche Produkte gewünscht werden, wie zufrieden die Bürger mit der regionalen Gesundheitsversorgung sind oder wie die allgemeine Stimmungslage aussieht. Derartige Umfragen können natürlich auch problemlos online durchgeführt werden. Es gibt zahlreiche Plattformen, über die der Kunde dann an Umfragen teilnehmen kann und dafür Geld bekommt.
Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt natürlich der Mietpreis eine Rolle. Dieser hängt vom Fahrzeugmodell und -alter ab. Im Carculator kannst du dir ansehen, was du mit deinem Fahrzeug verdienen könntest. Wie viel du verdienst hängt aber auch davon ab, wie oft du dein Fahrzeug vermietest bzw. entbehren kannst. Je mehr Miettage zusammenkommen, desto mehr Geld kannst du natürlich auch verdienen. Laut Turo sind 200€ pro Woche so durchaus möglich. 
Mittels Smartphone kannst du verschiedene Mikrojobs durchführen und den ein oder anderen Euro verdienen. Beispielsweise fotografierst du die Produktplatzierung im Supermarkt oder testest verschiedene Produkte. Zwar verdienst du pro Auftrag kein Vermögen, aber bei mehreren Aufträgen kommt schon mehr zusammen. Wir haben für dich unsere 13 Favoriten Apps herausgesucht.
Dienstpläne und Vorgesetzte sind nicht für jeden etwas. Wenn Du Dein eigener Chef sein willst, kannst Du so auch schon als Student Geld verdienen. Das muss jetzt nicht gleich die Wahnsinns-Geschäftsidee sein, die ins millionenschwere Startup mündet. Oft bietet sich ein Zusammenhang mit Deinem Studium an, so gibt es z.B. Germanistik-Studenten, die nebenbei als freie Journalisten arbeiten oder Informatik-Studenten, die auf eigene Rechnung Websites optimieren.
Wer als Programmierer tätig werden will, der wird zu Beginn wohl nur kleinere Projekte ergattern können. Mit der Zeit wird die Zahl der Stammkunden jedoch wachsen, sodass richtig erfolgreiche Programmierer mitunter auch einmal die Überlegung dahingehend anstellen sollten, nicht doch ein paar Mitarbeiter anzustellen, um sich am Ende um noch mehr Kunden kümmern zu können.
Man braucht also nicht nur ausgesprochen gute Sprachkenntnisse, sondern auch eine hervorragende Auffassungsgabe sowie auch ein sehr gutes Sprachgefühl und zudem auch die Fähigkeit, sich mit diversen Tipps und Tricks weiterzuhelfen, sofern man mit einzelnen Textpassagen nichts anfangen kann. Wer glaubt, die Arbeit als Übersetzer wäre einfach, der irrt.
Wahrscheinlich hast Du die Bezeichnung Werkstudent schon mal in Stellenausschreibungen oder bei Kommilitonen aufgeschnappt. Wer so als Student sein Geld verdienen kann, gilt als Glückspilz. Der Grund: Als Werkstudent bist Du bei einem Unternehmen nicht nur Aushilfskraft, sondern wegen Deiner Kenntnisse in Deinem Studienfach angestellt. Beispiel: Ein Maschinenbau-Student kann Geld verdienen, indem er ein Unternehmen als Werkstudent in der Geräteentwicklung unterstützt. Arbeitsrechtlich gilt das Werkstudentenprivileg. Dein Arbeitgeber zahlt für eine Werkstudentenstelle keine Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Von der Rentenversicherung bist Du jedoch nur dann befreit, wenn Du nicht regelmäßig über 450 € verdienst. Aber das Wichtigste: Zum ersten Mal kannst Du mit Deinen Studieninhalten Geld verdienen. Als Student hast Du vermutlich ohnehin den Lebenslauf im Hinterkopf und da macht sich ein Job als Werkstudent schon mal gut. Außerdem knüpfst Du wertvolle Kontakte, die Dir eventuell beim Berufseinstieg helfen können.
×