Wer als Programmierer tätig werden will, der wird zu Beginn wohl nur kleinere Projekte ergattern können. Mit der Zeit wird die Zahl der Stammkunden jedoch wachsen, sodass richtig erfolgreiche Programmierer mitunter auch einmal die Überlegung dahingehend anstellen sollten, nicht doch ein paar Mitarbeiter anzustellen, um sich am Ende um noch mehr Kunden kümmern zu können.
Zahlreiche Unternehmen, Parteien wie auch Institutionen interessieren sich für die Meinung der Käufer wie Bürger. So werden Umfragen in Auftrag gegeben, um schon im Vorfeld in Erfahrung zu bringen, welche Produkte gewünscht werden, wie zufrieden die Bürger mit der regionalen Gesundheitsversorgung sind oder wie die allgemeine Stimmungslage aussieht. Derartige Umfragen können natürlich auch problemlos online durchgeführt werden. Es gibt zahlreiche Plattformen, über die der Kunde dann an Umfragen teilnehmen kann und dafür Geld bekommt.
Bloggen ist eine gemeinsame Leidenschaft, die viele Menschen haben. Dies kann auch so, wie Sie Ihr Geld Geschäft. Finde heraus, ob Sie eine angemessene Anzahl von Lesern in Ihrem Blog haben. Machen Sie Ihr Blog populär durch SEO freundliches Schreiben, populäre Themen zu schreiben, etc. Nachdem Sie glauben, Sie haben eine gesunde Anzahl von Zuschauern in Ihrem Blog können Sie die Verwendung von Google-Adsense zu machen. Google Adsense ist Googles Werbeprogramm, das Ihnen Geld gibt, wenn jeder Besucher auf ihre Anzeigen klicken. Durch die Aktivierung von Google Adsense, Google platzieren Anzeigen oder Banner auf Ihrer Webseite ein. Je mehr Besucher klicken auf diese Anzeigen oder Banner, desto mehr Geld online zu verdienen.
Dann gilt es auch noch eine Art Business Plan zu entwickeln. Zunächst einmal musst du wissen in welche Branche du gehen möchtest. Dann musst du dir noch über die Lagerverwaltung und natürlich auch über die Bestellabwicklung Gedanken machen. Auch die Suchmaschinenoptimierung solltest du nicht außer Acht lassen, denn ein Shop ohne Besucher kann für dich kein Einkommen generieren. 
Finanziell noch attraktiver ist, wenn Du nebenbei Nachhilfe gibst. Dafür ist es auch ein bisschen anstrengender. Wie viel Du dabei verdienst, hängt vom Fach und dem Level ab. Besonders gesucht sind natürlich Schulfächer wie Mathe, Physik oder Deutsch. Du kannst aber auch Nachhilfe für Uni-Kurse geben. Die sind etwas besser bezahlt. Hierbei sind bis zu 35 € pro Stunde drin.
Überall im Internet findet man Texte. Ob kleine News, redaktionelle Berichte oder auch Produktbeschreibungen in einem Online-Shop – der Bedarf nach Texten ist riesig. Doch man darf nicht glauben, dass die Texte ohne Vorgaben verfasst werden: Wer heutzutage einen Text hochladet, der will auch, dass dieser über die Suchmaschinen gefunden wird – der Text muss also suchmaschinenoptimiert (SEO) sein. Das heißt, die Webseite, auf der der Text steht, wird für Google interessant und erreicht so eine Top-Platzierung bei den Suchergebnissen. Wer befasst sich schon mit den Suchergebnissen auf der zweiten oder dritten Seite? Es geht vorwiegend immer um die ersten Treffer, die etwa von Google ausgespuckt werden.
Finanziell noch attraktiver ist, wenn Du nebenbei Nachhilfe gibst. Dafür ist es auch ein bisschen anstrengender. Wie viel Du dabei verdienst, hängt vom Fach und dem Level ab. Besonders gesucht sind natürlich Schulfächer wie Mathe, Physik oder Deutsch. Du kannst aber auch Nachhilfe für Uni-Kurse geben. Die sind etwas besser bezahlt. Hierbei sind bis zu 35 € pro Stunde drin.
×